2016

Viel Mut zur Farbe


„Blau?!“ rief ein Nachbar über die Mauer, als ich gerade am Streichen war. Ja, „Blau!!“, warum nicht? Taubenblau, um genau zu sein. Das hatte sich schon bei beim Innenanstrich der Eremitage bewährt.

Gut, ich fand mich auch sehr mutig: Taubenblau als Fassadenanstrich und dazu noch in Kombination mit einem etwas aufgehellten Altrosa für die Terrasse. Unerhört! Wo doch jede Abweichung vom allgegenwärtigen Alpinaweiß als frivol gilt.

Aber mir gefällt es immer besser, zumal die Wände jetzt einen markanten Kontrast zum allgegenwärtigen Grün setzen. Auch zum Terrakotta der Töpfe und Kästen passt es sehr gut.

Terrassenüberdachung


Eine Terrasse zu haben ist super, aber eine überdachte Terrasse ist noch viel besser. Erst dadurch wurde sie zu einem Teil der Wohnung. Das Dach hält nicht nur den Regen ab, sondern verschafft uns auch etwas Privatsphäre.

Eigentlich ist ein solches Projekt eine Aufgabe für versierte Handwerker. Das kam allerdings aus Kostengründen nicht infrage. Außerdem war ich durch den gelungenen Bau der Eremitage bereit für neue Herausforderungen.

Es hat funktioniert, sogar problemloser als gedacht. Ich bin mir im Rückblick allerdings sicher, dass ich es heute nicht mehr ohne Profi-Unterstützung angehen würde.