Sumpf-Schwertlilie

Iris pseudacorus L.

Die Sumpf-Schwertlilie gehört zu unseren heimischen Wildpflanzen. Im flachen Wasser bildet sie mit der Zeit mächtige Horste.

Dieser Ableger stammt noch von der ersten Pflanze, die ich als Kind in meinen ersten Teich gepflanzt habe. Wurde ein neuer angelegt, ist die Mutterpflanze immer mit umgezogen. Mit der Zeit werden sie für die Gartenteiche mit ihrer geringen Fläche meistens zu groß, so dass man um’s Teilen nicht herumkommt. Ein schwieriges Unterfangen, denn dass Wurzelwerk greift weit aus. Wie ihre Verwandten aus trockeneren Habitaten sind sie aber wegen ihres auffälligen Blattwerks wichtige Charakterpflanzen im Ensemble der Teichbewohner.

Sumpf-Schwertlilien kommen in ganz Deutschland und in weiten Teilen Europas vor. Nach Nordamerika wurden sie als Zierpflanzen eingeführt und sind dort heute als Neophyten heimisch.


Deutscher Name: Sumpf-Schwertlilie
Wissenschaftl. Name: Iris pseudacorus L.
Familie: Iridaceae (Schwertliliengewächse)