Rosen

Sie gelten als die Königinnen unter den Blütenpflanzen. Die Fülle der Zuchtformen ist schier unüberschaubar. Ich mag besonders diejenigen Sorten, die sich gut in einen naturnahen Staudengarten einfügen lassen. Dazu gesellt sich auch eine Wildrose.

    Rose ‚Rosario‘


    Gäbe es diese Rose nicht, sollte man sie umgehend züchten. Zur Blütezeit ist sie ein Wunder in Rosa. Ich habe…

    Rose ‚Ballerina‘


    Diese hübsche Sorte mutet mit ihren einfachen, ungefüllten Blüten wie eine Wildrose an, ist aber tatsächlich eine moderne Züchtung aus…

    Rose ‚Bobbie James‘


    Dieser Rambler erreicht, wenn man ihn lässt, bis zu 10 m Höhe. Im späten Mai öffnen sich die weißen Blüten…

    Rose ‚Veilchenblau‘


    Sie gilt als eine der blauesten Rosensorten, die man bekommen kann. Das "Blau" ist zwar wie bei den namensgebenden Veilchen…

    Rose ‚Abraham Darby‘


    Den Namen erhielt diese Rose des berühmten englischen Züchters David Austin nach einem der Pioniere der britischen Eisenindustrie. Ob dieser…