Wildpflanzen

Wildpflanzen kommen auch in unserer heimischen Flora vor, wenn nicht in unserer Region, dann doch zumindest in Mitteleuropa. In Gärten bleiben oft nur die “Unkräuter”, die sich nicht verdrängen lassen, denn gärtnern mit Wildpflanzen ist nicht einfach. Viele stellen besondere Anforderungen an ihren Lebensraum.

    Giersch


    Hübsch anzuschauen, wenn er blüht. Aber Giersch ist eine gärtnerische Plage, die man sich lieber ersparen sollte.

    Gänseblümchen


    Als Zeichen für eine fortgeschrittene Phytoneurose könnte gelten, wenn der Gartenbegeisterte Gänseblümchen im elterlichen Garten ausgräbt und bei sich einpflanzt.…

    Gefleckter Aronstab


    Pflanzen sind immer so warm wie ihre Umgebung, denkt man. Das stimmt meistens, aber der Gefleckte Aronstab ist eine Ausnahme.…

    Echtes Lungenkraut


    Woher die Pflanze ihren Namen hat, zeigt ein Blick auf die Blätter. Sie ist damit ein prominentes Beispiel für die…

    Sumpfdotterblume


    Die hübsche Wildpflanze aus der Familie der Hahnenfußgewächse ist bei uns häufig an Teichrändern und Gräben zu finden. Während sich…

    Efeu


    Efeu kennt jeder - und wahrscheinlich hat auch jeder eine Meinung zu dieser Liane. Ich persönlich zähle ihn eher zu…

    Drüsiges Springkraut


    Man sollte es sich gut überlegen, bevor man sich Springkraut in den Garten holt. Die Wüchsigkeit und die Verbreitungsfreudigkeit sind…

    Zaunwinde


    Das Wort "Unkraut" ist zurecht verpönt. Aber die Zaunwinde kann man kaum anders nennen, auch wenn sie so hübsch blühend…

    Brennnessel


    Warum über die Große Brennnessel (Urtica dioica) schreiben? Sie ist nicht hübsch, bei Kontakt schmerzhaft und Brennnesselsuppe mag auch nicht…

    Knoblauchsrauke


    Unter den Pflanzen gibt es die Diven, die auffallen wollen um jeden Preis. Und es gibt die anderen, die wachsen,…