Löcherbiene


Die Löcherbienen sind enge Verwandte der Mauerbienen und nehmen wie diese gerne Nisthilfen an.

Da die einheimischen Arten nur 6 – 8 mm groß werden bevorzugen sie Bohrungen geringen Durchmessers von 3 – 3,5 mm, in die sie hintereinander in einzelnen Zellen die Eier ablegen.


Deutscher Name:Löcherbiene
Wissenschaftl. Name:Heriades L.
Familie:Megachilidae (Löcherbienen)

Weibliche Löcherbiene (vermutlich Heriades truncorum) auf der Blüte des Alant (Inula helenium).. Gut zu erkennen ist die Bauchbürste, mit der die Weibchen die Pollen für die Brut sammeln (“Bauchsammlerbienen”).